BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vorbemerkungen

Vorbemerkungen zur Übertragung der  Birkendorfer Heimatgeschichte
von Oswald Herrmann  in die Homepage „geschichte-birkendorf.de“

 

Anfangs der 50er Jahre begann der Birkendorfer Lehrer Oswald Herrmann  eine Heimatgeschichte für Birkendorf zusammenzustellen:

 

„Das Heimatbuch will nun wieder alte Erinnerungen wachrufen, weit Zurückliegendes neu vermitteln und allen denen, die der Heimat treu bleiben, ein kleiner Führer sein durch die Wirrnisse der Vergangenheit; ferner soll damit gezeigt werden, wie ein wechselvolles Schicksal den Werdegang unseres Heimatortes, zwischen Schlücht und Steina gelegen, bestimmt hat.“

 

Herrmann durchforstete die Literatur, die er zum Thema finden konnte, siehe den Hinweis zu den benützten Quellen, und Archivalien aus dem Generallandesarchiv in Karlsruhe.


Seine Notizen, die er vorbereitet hatte,  wurden von Schülerinnen der 7. und 8. Klasse der Volksschule ins Reine übertragen.


Den größten Teil der Texte wurden von den folgenden Schülerinnen abgeschrieben:
            Silvia Kaiser  (heute Silvia Schwarz)
            Agnes Rebmann  (Agnes Hirzle)
            Helga Lipp

 

Gesammelt wurden die DIN A5 Blätter in einem Ordner. Sie waren gewissermaßen die Urschrift.
Der Text wurde dann auf Schreibmaschinenseiten übertragen. Von diesen „Typoskripten“ existieren einige Exemplare, die auch als Fotokopien weitergegeben wurden.

 

Für diese Homepage wurde  der Text unverändert aus dem Original übernommen, also einmal mehr abgeschrieben. Kurze Ergänzungen wurden in eckigen Klammern hinzugefügt.
 

Hansjörg Gäng,  im Sommer 2021